Wenn der Wahnsinn klingelt

Esoterik und Scharlatane hat es eigentlich schon immer gegeben. Es gab immer Leute die anderen Leuten das Geld mit zweifelhaften Versprechen, oder Tinkturen aus der Tasche gezogen haben. Dabei ist die Esoterik, also die Lehre von Geheimnissen, eigentlich recht unschuldig wenn sich nicht Menschen aufmachen würden und ihren Vorteil daraus ziehen. Wikipedia schreibt über den Gebrauch des Wortes in der Neuzeit:

„Heute wird „Esoterik“ weithin als Bezeichnung für „Geheimlehren“ verstanden, wobei es sich laut Antoine Faivre de facto allerdings zumeist um allgemein zugängliche „offene Geheimnisse“ handelt, die sich einer entsprechenden Erkenntnisbemühung erschließen. Nach einer anderen, ebenfalls sehr geläufigen Bedeutung bezieht sich das Wort auf eine höhere Stufe der Erkenntnis, auf „wesentliches“, „eigentliches“ oder „absolutes“ Wissen und auf die sehr vielfältigen Wege, welche zu diesem führen sollen.“

Nun ist mittlerweile der Begriff der Esoterik negativ konnotiert und unter dem Oberbegriff tummelt sich mittlerweile alles, was man gemeinhin als Verrückt bezeichnen würde. Auffällig dabei ist die Vermischung vom glauben an Verschwörungen mit rechtem Gedankengut. Längst geht es dabei nicht mehr um eine Gruppe Gleichgesinnter, die bei Mondschein nackt um einen Apfelbaum in Westcork tanzen und um gute Ernte nachsuchen. Esoterik ist in meinen Augen mittlerweile der Versuch, mit mangelhafter Intelligenz und entsprechendem Wissen, entweder Anhänger der eigenen Lehre zu finden, oder den Verzweifelten mit irgendwelchen Aussagen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich kann mich noch erinnern; als Kind hatte meine Tante eine Kollegin, die ganz gut mit Karten umgehen konnte, praktisch Hobbyorakel. Sie kam öfters zu meiner Tante, um ihr aus den Karten zu lesen. Bemerkenswert war für mich, dass die Frau einige Dinge völlig korrekt vorhergesagt hat. Mittlerweile weiß ich, dass es statistisch mehr als Unwahrscheinlich ist, aus Karten die Zukunft eines Menschen vorherzusagen. Gut, man hat vielleicht von 10 Versuchen ein oder zwei Volltreffer, aber überwiegend stimmt nichts. Als Kind jedenfalls war ich davon begeistert und die Kollegin meiner Tante machte das aus Hobby, ohne dafür Geld zu verlangen.

Nun leben wir aber nicht mehr in den Siebziger Jahren. Die Welt ist komplexer geworden und ich verstehe, dass viele Menschen sich in diesen komplexen Zeiten nicht mehr zurechtfinden und auf der Suche nach einem Kompass sind, der ihnen die Richtung vorgibt. Scharlatane versprechen ihnen diesen Kompass., natürlich machen sie dies nicht aus lauter Nächstenliebe, sondern versuchen so viel Geld wie möglich daraus zu ziehen.

Als ich noch in Deutschland lebte, da habe ich natürlich auch die privaten Sender geschaut und mich darüber gewundert, mit welchen Methode einige Sender die Leute verscheißern und das noch mit einer Ernsthaftigkeit, die eine Totenmesse wie eine Karnevalsveranstaltung aussehen läßt. Hellsichtige, Durchsichtige und andere Gestalten boten allerlei Unsinn an, so z.B. Channelnder Blick in die Zukunft, wobei jemand angestrengt und in sich gekehrt in eine Glaskugel starrte, Kaffeesatzlesen, oder, ganz schön, arbeiten wie ein Augur, d.h. man las aus den Eingeweiden eines Zweiwochen alten toten Hering. Dort bezeichneten sich Menschen allen Ernstes als Lichtarbeiter.

Mit schicksalsschwerer Stimme wurde dann verkündet, dass Oma Elfriede gerade wie ein Brummkreisel durch das Jenseits tobt weil die Frau Schmidt, aus Knieritz an der Knatter den Jochen zum Freund genommen hat, was Oma Elfriede wenig goutiert da sie den Jochen nie hat leiden können. Wenn Frau Schmidt dann sagte sie kenne keinen Jochen und seit seit 20 Jahren glücklich mit dem Erwin verheiratet, dann revidierte der/die LichtarbeiterIn die Aussage dahingehend, dass es ein anderer Mann war, dem Frau Schmidt schöne Augen gemacht hat und der hieß Jochen, so ätsch.

Weitere Fragen wurden konsequent abgeblockt -klar wenn man nichts weiß und nun mal nicht in die Zukunft sehen kann- und das Gespräch nach 10 Minuten beendet, was bei einem Minutensatz von 0,50€ aus dem deutschen Festnetz etwa 5€ ist. Gut, das ist jetzt nicht so hoch wie der Mindestlohn, der beträgt „nur“ 8,84€ die Stunde, dafür muß der/die LichtarbeiterIn aber auch 10 Minuten lang volle Konzentration bringen, ein Leiharbeiter hat dafür eine Stunde Zeit. Und schließlich will ja auch das Reihenhaus abbezahlt sein.

Als ich dann nach Irland kam, da gab und gibt es solche Sendungen nicht. Ich nehme an, es gibt sie, all die Karten- und Kaffeesatzleser, aber es gibt sie nicht im Fernsehen, Gott sei Dank. Über diese Fernsehsender bin ich wieder gestolpert, als ich Genesungsbedingt daheim lag und mit mir und meiner Zeit nichts anzufangen wußte. Meine Frau war auf Arbeit und ich den ganzen Tag, wie Kevin, allein zu Haus. Also schaute ich zwangsläufig bei YouTube rein und stieß auf Oliver Kalkofes Mattscheibe und seine Satiren zu Astro TV und Questico, dem anderen Sammelbecken für staatlich anerkannte Trickbetrüger und Hütchenspieler.

„Wer den Charismatiker kritisiert, muss zu einer von zwei Gruppen gehören: den Unerleuchteten, die zu töricht sind, seine Größe zu erkennen, oder den Kriminellen, die sie ihm aus Bosheit streitig machen.“ Wolfgang Schmidbauer  „Der Pseudologe als Prophet“ aus „Psychologie Heute“ 06/2007

Der Psychoanalytiker Wolfgang Schmidbauer beschrieb in der Zeitschrift „Psychologie Heute“ das Phänomen der Pseudologie an Hand von Beispielen, wann Pseudologie zu Sendungsbewußtsein, bzw. zu Prophetie wird. Er nahm dazu die Lebensläufe von Karl May und Ron L. Hubbard, beide, sowohl May als auch Hubbard einte das Verlangen sich größer zu machen als sie gemeinhin waren. Hubbard, ein lausiger Schreiber von Groschenromanen, veröffentlichte 1950 sein Buch von der Dianetik und versprach seinen Anhängern, sollten sie alle Kurse besuchen, dann könnten sie am Ende selber Unterricht in Dianetik geben und so ihr investiertes Geld Hundertfach zurück bekommen.

hqdefault
Gernot at it’s Best

Während May gar nicht die Absicht besaß als Prophet anderen gegenüber aufzutreten, sondern sich seine Lebensgeschichte so zurecht bog, dass es für andere interessant klang, denn wer war schon im ausgehenden Neunzehnten Jahrhundert auf Urlaubsreise in den USA, strebte Hubbard zu höherem und fühlte sich dazu berufen, die Menschen als neuer Prophet in eine bessere Zukunft zu führen. Nun will ich nicht sagen, dass die Berater bei Astro TV, oder Questico Pseudologen sind, aber die Unterschiede sind nicht gravierend. Die meisten Berater haben im Grunde genommen nichts gelernt, womit man richtig Geld verdienen kann, oder anerkannt wird im Leben.

Genauso wie Pseudologen neigen auch Esoteriker, oder wie sich gern nennen, „Lebensberater,“ dazu, nicht unbedingt einen buddhistischen Gleichmut an den Tag zu legen sondern, wie Schmidbauer schrieb, Kritiker entweder als Unerleuchtete, oder Kriminelle zu betrachten. Nicht die eigene Person wird hinterfragt, sondern Kritik als persönlicher Angriff gewertet. Dabei, wenn man alle Christbaumkugeln an der Tanne hat, müßte man in der Lage sein zu erkennen, dass es kompletter Nonsens ist mit Gott im nächsten Pub über ihn, die Welt, oder die Probleme der Frau Schmidt aus Knieritz an der Knatter zu reden.

„Das Problem ist: Mach einem Bekloppten klar, dass er ein Bekloppter ist“ Dieter Bohlen

Genau das aber versuchen diese Leute zu beweisen, sobald allerdings Kritik geäußert wird können sie ganz anders. Bestes Beispiel für diese Weltfremdheit und diese

Unknown-5
Frau Kost ging danach in den Angriff

Kritikunfähigkeit  ist Silvia Koch, oder Walz, oder was weiß ich wie sie sich mittlerweile nennt. Als ich das erste Mal von ihr gehört habe und bei Kalkofe ihren Auftritt gesehen, da hat es mir ehrlich gesagt, die Fußnägel aufgerollt. Die Frau ist allen Ernstes der Meinung mit „Engeln“ zu Channeln (was immer das sein mag) und behauptet von sich, dass sie mit Erzengel Michael jeden Abend am Tresen verbringt. Zweifelt man diese Gabe an, dann kann die gute Frau sehr unangenehm werden, wie ihre zahlreichen, teils beleidigenden Kommentare bei Amazon zeigen. Nun gut, die Frau hat natürlich Recht.

„Wenn man meint, man müsste über Cybermobbing und Terrorismus andere Leute beleidigen und belästigen, so auch, wenn man kein anderes Ventil findet.“ Silvia Walz

Man kann das ganze lächerlich finden, was es auch ist. Allein die Behauptung mit dem Erzengel Michael ist schwer zu verdauen, auch die Behauptung G“tt wäre bei der Herstellung ihres Arumin (was immer das sein mag) anwesend gewesen klingt schon so bizarr, dass man sich eigentlich nicht wundern muss veräppelt zu werden. Allerdings sollte es nicht in persönliche Beleidigungen ausarten, das muss auch die Frau Kost nicht akzeptieren. Ok, wer mit Christus Sananda verkehrt und seit Anbeginn der Zeit existiert, da kommen Zweifel auf, oder auch nicht -wenn man so liest wer alles der beste Kumpel von ihm ist-.

„Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.“ Johann Jakob Wilhelm Heinse 1746-1803

Nun gehen wir immer von uns aus und sind eigentlich gegenüber solchen Leuten immun. Leider gibt es aber Menschen denen man nicht mit Logik oder Vernunft kommen kann.  Hier gilt leider der Begriff aus der Alternativmedizin, „wer heilt hat Recht.“ Natürlich werden Menschen davon berichten, dass diese Leute ihnen bei ihren Problemen geholfen haben. Man nennt es den sogenannten Placebo-Effekt und in der Tat ist es möglich bestimmte kleinere Probleme damit zu heilen, aber es rufen, oder besser konsultieren, Leute diese Pseudowissenschaftler, die von sich behaupten sie hätten auf alles eine Antwort und können, gegen entsprechenden Obolus, die meisten psychologischen Probleme beseitigen. Das können sie nicht und die Leidtragenden sind die Menschen die sich einfache Lösungen erhoffen.

„Verzweifelte Menschen greifen nach jedem Strohhalm: Auf der Suche nach Hilfe, Heilung, Hoffnung ist vielen jedes Mittel Recht. Wunderheiler, Wahrsager, selbsternannte Gurus haben hohen Zulauf – trotz fragwürdiger Methoden und gefährlicher Psychotechniken.“ Petra-Alexandra Buhl

Die Journalistin Petra-Alexandra Buhl schrieb 2015 einen Artikel auf ihrem Blog: „Wer sich dauerhaft an andere wendet, um Antworten, Mitteilungen, Hinweise von irgendwoher oder gar aus dem Jenseits zu bekommen, gibt sein Denken und seine Selbstverantwortung ab. Er macht sich abhängig und ist nicht mehr in der Lage, selbst etwas zu entscheiden. Die Konsultation eines „Mediums“ ersetzt den eigenen Verstand und die wohlwollenden Ratschläge aus dem Umfeld.“

In der Tat ist es so, dass die moderne Gesellschaft viele Menschen zurücklässt. Am Wegesrand stehen viele Werber die den Leuten einfache Lösungen anbieten. Sei es nun PEGIDA, Parteien wie die AFD, oder auch Scharlatane wie Lorelei und Luke, oder ein Daniel Kreibich. Schaut man sich die Lebensläufe dieser Wunder an, dann fällt auf, dass diese Leute über keinerlei Ausbildung verfügen, die sie dazu befähigen würde eine professionelle Beratung, die auch einem Test unter Laborbedingungen stand halten würde, anzubieten.

hqdefault-1
Lorelei und Luke

Es bleibt zu hoffen, dass diesen Leuten irgendwann der Stecker gezogen wird und die Menschen, die sich in ihrer Hilflosigkeit an sie wenden, professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, statt Tausende von Euro aus dem Fenster werfen für völlig wertlosen Tand, den man in jedem Billigmarkt bekommt, oder Ratschläge, die man auch in einer Brigitte finden kann. Ich denke schon das Esoterik, richtig angewendet, Menschen ein gewisses Gefühl geben kann, nur sind die, die das anbieten, Leute die sich am Leid, oder an den Problemen anderer Menschen die Taschen füllen. Man sollte sich in Problemfällen eher an eine Beratungsstelle wenden, dort sitzen Leute die geschult sind und wenn sie nicht weiter wissen Hilfe suchende an die entsprechenden Stellen vermitteln und nicht irgendeinen Schwachsinn erzählen.

Anmerkung: Leider ist der Artikel „Pseudologen mit Sendungsbewußtsein“ der Zeitschrift „Psychologie Heute“  im Archiv nicht mehr abrufbar. Wenn man ihn gelesen hat dann stellt man Parallelen fest. Hier sind auch gescheiterte Existenzen unterwegs die eines ganz besonders gut können, Leute zu bequatschen. Wie ein Drogendealer fixen sie die Leute an in dem Wissen, dass diese Leute immer wieder kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: